KEPOS

Institut für Qualitätsausbildungen

 

 

Systemisches Coaching

Coaching verstehen wir als „psychosoziale Beratung“. Diese ist an sich kontextunabhängig. Ich kann Menschen sowohl in schwierigen privaten Situationen begleiten, als auch im Unternehmensumfeld. Coaching kann mit einer Einzelperson stattfinden, mit Paaren oder Gruppen. Coaching kann die Unterstützung eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin durch eine Führungskraft sein, die einen „coachenden Führungsstil“ (Goleman) hat. Coaching, wie wir es verstehen, ist in Österreich dem Berufsbild der Lebens- und Sozialberatung zugeordnet, soweit es den privaten Bereich betrifft bzw. der Unternehmensberaterung wenn es sich um Fragen aus dem wirtschaftlichen Umfeld handelt. Die Trennung dieser beiden Gebiete ist in der Praxis extrem komplex. Eine Coaching-Ausbildung ist jedenfalls ein hilfreiches Instrument, um zum Beispiel eben jenen coachenden Führungsstil zu entwickeln, oder auch innerbetrieblich KollegInnen zu unterstützen. Entgegen vielen anderslautenden Verkaufsbotschaften von AusbildungsanbieterInnen ist aber Coaching kein freies Gewerbe und eine Coaching-Ausbildung so gesehen auch keine Berufsausbildung. Coaching-Kompetenz allerdings kann in sehr vielen Berufen eine sehr sinnvolle Ergänzung sein.

Systemisches Coaching ist eine Beratungsform auf Basis systemischen Denkens und systemischer Haltung. Dabei nimmt man zunehmend nicht nur den Menschen als Einzelindividuum in den Focus, sondern auch seine sozialen Vernetzungen. Der systemische Berater formt mit dem Klienten ein eigenes System, bringt sich also aktiv ein. Zahlreiche Interventionsmethoden stehen dem systemischen Coach zur Verfügung.
Systemisches Denken ist eines von vielen möglichen Weltbildern. Es erweist sich allerdings in der Praxis gerade im Beratungssetting als ein sehr hilfreiches. Deshalb ist "Systemisches Denken und Handeln" bei Kepos auch ein Grundlagenkurs.
Die Ausbildung zum/r systemischen Coach ist, je nach Wahl der Spezialmodule, komplett in der Lebens- und Sozialberaterausbildung abgedeckt. Teilnehmern an der Mediationsausbildung benötigen nur sechs zusätzliche Wochenendseminare zur Zertifizierung.

 

Unsere Ausbildung ist von der European Coaching Association (ECA), der größten Coaching-Vereinigung im deutschsprachigen Raum, zertifiziert. Unsere TrainerInnen haben langjährige Erfahrung, sowohl in der Beratung im privaten Bereich als auch im Coaching im Unternehmensumfeld. Als UnternehmerInnen, WirtschaftstrainerInnen, UnternehmensberaterInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen kennen sie nicht nur Theorie sondern vor allem auch die Praxis der Beratung. Um Coaching in Österreich im Privatbereich anzubieten bedarf es, wie gesagt, eines Gewerbescheines für Lebens- und Sozialberatung, also ist bei KEPOS in der Ausbildung zum LSB die Coaching-Ausbildung auch ein elementarer Bestandteil und inkludiert.
Natürlich ist die Coaching-Ausbildung auch getrennt buchbar, um die entsprechenden Kompetenzen zu erwerben. Hier richten wir uns insbesondere an Menschen mit einem wirtschaftlichen Hintergrund, die Haltung und Methoden für eine professionelle Beratung und Begleitung erlernen oder verbessern wollen.

Feedback